Sie sind hier:

Hygienekonzept

Hygienekonzept für das Menke-Planetarium Glücksburg der Hochschule Flensburg

- english version down below -

Das vorliegende Hygienekonzept ist vom Präsidium der Hochschule Flensburg verabschiedet und wird auf der Homepage des Planetariums sowie in den sozialen Medien und per Aushang veröffentlicht.

Das Planetarium Glücksburg wird ab 01.08.2020 für den Publikumsverkehr unter Einhaltung der nachstehenden Regelungen und in Ergänzung zum gültigen Rahmenhygienekonzept der Hochschule, geöffnet.
Die Gültigkeit des Konzeptes orientiert sich an den landesweiten Corona- Maßnahmen.

1. Organisation des Zugangs zu Veranstaltungen des Planetariums

Das Planetarium hat 50 fest installierte Sitzplätze im Kuppelsaal. Während der Corona-Schutzmaßnahmen werden pro Veranstaltung maximal 16 Besucher zugelassen.
Die Maßnahmen im Einzelnen:

  • Personen, die zu einem Haushalt gehören (Eltern mit Kindern), können Plätze nebeneinander einnehmen. Zwischen ihnen und der nächsten Familie/Einzelperson bleibt mindestens 2 Sitzplätze  in jeder Richtung frei. Vor Veranstaltungsbeginn werden die Besucher durch das Personal des Planetariums entsprechend eingewiesen. Sitzplätze, die nicht eingenommen werden dürfen, sind entsprechend gekennzeichnet.
  • Kartenbestellungen können ausschließlich online oder per Telefon erfolgen. Vor dem Gebäude, im Foyer und Kassenbereich werden Abstandsmarkierungen die Wahrung von 1,50 m beim Einlass gewährleisten.
  • Der Kassenbereich ist durch eine Plexiglasabsperrung von den Gästen getrennt. Bei Aufenthalt im Kassenbereich und Foyer müssen die Gäste eine Mund-Nasenbedeckung tragen, worauf am Eingang hingewiesen wird.
  • Das Foyer des Planetariums wird frühestens 15 min vor Veranstaltungsbeginn geöffnet. Nach Ende der Veranstaltung verlassen die Gäste das Planetarium einzeln. Die Zeit zwischen Veranstaltungen wird so gewählt, dass Besucherbegegnungen ausgeschlossen sind und ausreichend Zeit für Lüftung gegeben ist.
  • Das Foyer ist seitens der Hochschule mit einer Handdesinfektion ausgestattet, Gäste können vor und nach der Veranstaltung ihre Hände unmittelbar desinfizieren.
  • An der Eingangstür, im Foyer und in den sanitären Anlagen sind Hygienehinweise, auch mehrsprachig, angebracht.

2. Gästeansprache und Registrierung

Vor dem Beginn der Veranstaltung werden die Gäste durch das Personal des Planetariums auf die Beachtung der Hygieneregeln hingewiesen (Abstandsregel, Handhygiene, Husten- und Nies-Etikette).

Die Gäste tragen sich obligatorisch mit Namen, Adresse, Telefonnummer und Email-Adresse in eine Teilnehmerliste ein, die 6 Wochen unter Beachtung der geltenden Datenschutzregeln aufbewahrt wird und der Nachverfolgung möglicher Infektionsketten dient. Auf Verlangen sind diese Listen dem zuständigen Gesundheitsamt auszuhändigen.

3. Desinfektionsmaßnahmen

  • In den Toiletten sind Seife, Waschbecken und Einmal-Handtücher aus Handtuchspendern bereitgestellt.
  • Nach jeder Veranstaltung und vor dem Eintreffen neuer Gäste werden sämtliche Türklinken im öffentlich zugänglichen Bereich mit Desinfektionslösung behandelt.
  • Der Verzehr von Speisen und Getränke ist im Planetarium nicht gestattet.
  • Zwischen den Veranstaltungen wird die Lüftungsanlage im Frischluftbetrieb auf höchste Stufe gestellt, während der Veranstaltung läuft die Lüftungsanlage mit erhöhter Leistung.

Flensburg, den 15.10.2020

 

 

Hygiene concept for Flensburg University of Applied Sciences’ Menke Planetarium in Glücksburg

 The present hygiene concept was passed by the President's Office of Flensburg University of Applied Sciences (FUAS) and will be published on the Planetarium’s website as well as on its social media accounts and its notice board.

The Planetarium Glücksburg will open for the public on 1 August 2020; the following rules and regulations as well as those laid out in the general hygiene concept of FUAS will be adhered to.

The validity of the concept is based on the corona-related measures in place for the Land of Schleswig-Holstein.

1. Organisation of the access to events at the Planetarium

There are 50 fixed seats in the planetarium’s dome. While corona-related protective measures are in place a maximum of 16 guests will be allowed per show.

These are the rules in place:

  • Persons belonging to one household (parents with their children) may sit next to each other. There will be a minimum distance of 2 seats each way between them and the next family/individual. Planetarium staff will inform guests prior to each show. Seats which must not be used are marked in an appropriate manner.
  • Tickets can only be ordered online or by phone. Distance markers in front of the building, in the building’s entrance area and at ticket counter will ensure that the minimum distance of 1.5 metres is kept by everyone entering the Planetarium.
  • A transparent screen will separate the ticket counter from the guests. Guests are required to wear a mask covering the mouth and nose while they are in the entrance area and at the ticket counter; this will be indicated at the entrance.
  • The entrance area to the Planetarium will opened 15 minutes before the beginning of a show at the earliest. Guests will exit the Planetarium individually after a show. There will be enough time between individual shows to rule out encounters between guests and to allow for thorough airing.
  • FUAS provides hand sanitizer to be made available in the entrance area, guests will be able to disinfect their hands immediately before and after each show.
  • Information about the hygiene rules in different languages will be posted at the entrance door, in the entrance area and in the sanitary facilities.

2. Communication with guests and registration

Staff will point out the hygiene rules (distance keeping, hand hygiene, coughing and sneezing etiquette) to guests before the start of each show.

Guests must put their name, address, phone number and e-mail address into a list that will be kept for a six-week period in compliance with the valid data protection rules in order to be able to track possible infection chains. These lists are to be handed to the health department in charge if required. 

3. Disinfection measures

  • Soap, sinks and disposable towels from towel dispensers will be provided in the sanitary facilities.
  • All publically accessible door handles will be treated with disinfectant after each show and before new guests enter the Planetarium.
  • No food and drink may be consumed inside the Planetarium.
  • The ventilation system will run on the highest level of fresh air mode between shows, during shows the performance of the ventilation system will be increased.

Flensburg, 7 September 2020

 

 

 

 

Aktuell in unserem Programm